Tätigkeiten und Funktionen seit 2002

Auf dieser Seite lesen Sie mehr über die Tätigkeiten und Funktionen, die Königin Máxima seit 2002 ausgeübt hat.

Oranje-Fonds

König Willem-Alexander und Königin Máxima haben die Schirmherrschaft des Oranje-Fonds übernommen, der im Jahr 2002 als Geschenk des niederländischen Volks anlässlich ihrer Hochzeit gegründet worden war. Der Fonds unterstützt Projekte zur Förderung des Gemeinwohls und des sozialen Zusammenhalts in der niederländischen Gesellschaft.

Zahlreiche Arbeitsbesuche und die Teilnahme an Aktivitäten wie »NLdoet« – dem alljährlich stattfindenden Tag des Ehrenamts – geben beiden die Möglichkeit, ihr gesellschaftliches Engagement über den Oranje-Fonds auszuweiten und zu vertiefen sowie ihre integrierende und motivierende Rolle mit Leben zu füllen. Jedes Jahr im Mai werden die sogenannten Oranje-Äpfel verliehen. Mit dieser Auszeichnung werden Einrichtungen geehrt, die im Bereich Gemeinwohl und sozialer Zusammenhalt Vorbildliches leisten. Die Verleihung übernimmt zumeist Königin Máxima und einmal in fünf Jahren König Willem-Alexander.

Staatsrat

Königin Máxima ist seit 2004 Mitglied des Staatsrats, eines unabhängigen Beratungsgremiums der Regierung und des Parlaments auf den Gebieten Gesetzgebung und Verwaltung, das zudem höchstes Verwaltungsgericht der Niederlande ist.

Prinz-Claus-Lehrstuhl

Königin Máxima ist Schirmherrin des Prinz-Claus-Lehrstuhls. Der Lehrstuhl wurde zur Förderung von Forschung und Lehre im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit eingerichtet.

Von 2003 bis 2014 war Königin Máxima Vorsitzende des Kuratoriums des Prinz-Claus-Lehrstuhls.

Förderung der finanziellen Kompetenz

Seit 2010 ist Königin Máxima Ehrenvorsitzende der Plattform »Wijzer in Geldzaken« (etwa: Klügerer Umgang mit Geld). In dieser Funktion wirbt sie dafür, insbesondere Kindern und Jugendlichen finanzielle Allgemeinbildung zu vermitteln und einen vernünftigen Umgang mit Geld beizubringen. Sie fungiert als Sonderberaterin der Plattform und spricht mit Interessenträgern über Möglichkeiten, die finanzielle Kompetenz von Kindern und Jugendlichen zu fördern.

Niederländisches Komitee für Unternehmertum und Finanzierung

Königin Máxima ist Mitglied des Niederländischen Komitees für Unternehmertum und Finanzierung, das auf Initiative des Wirtschaftsministeriums 2011 als Nachfolger des Rates für Mikrofinanzierung eingerichtet wurde. Das Komitee setzt sich für die Erweiterung von Finanzierungsmöglichkeiten und Coachingangeboten für Kleinunternehmer und Existenzgründer und für die Förderung der unternehmerischen Initiative in den Niederlanden ein. Dabei liegt der Fokus auch auf der Steigerung des Anteils weiblicher Unternehmer und deren Möglichkeiten, langfristig erfolgreich zu sein, sowie auf unternehmerischen Lehrinhalten. Königin Máxima war von 2007 bis 2011 Mitglied des Rates für Mikrofinanzierung.

Plattform Botschafter für musikalische Bildung

Seit dem 10. Juni 2015 ist Königin Máxima Ehrenvorsitzende der Plattform Botschafter für musikalische Bildung. Diese wirkt in den kommenden fünf Jahren an der Realisierung des Ziels mit, alle Kinder an Grundschulen in den Genuss von Musikunterricht kommen zu lassen. Gemeinsam Musik zu machen bringt nicht nur Spaß, die Schüler lernen dabei auch, einander zuzuhören und miteinander zusammenzuarbeiten. Königin Máxima setzt sich schon seit längerem dafür ein, dass möglichst viele Kinder die Gelegenheit erhalten, gemeinsames Musizieren zu erlernen.

Gehört zu