Petra Laurentien Brinkhorst wurde am 25. Mai 1966 als Tochter von Laurens Jan Brinkhorst und Jantien Brinkhorst-Heringa in Leiden geboren.

Prinzessin Laurentien

Prinzessin Laurentien.

Bild: © RVD - Jeroen van der Meyde

Schule und Studium

Prinzessin Laurentien besuchte zunächst in Den Haag die Schule und machte am Lycée Français in Tokio ihr Abitur.

Sie studierte an der Universität Groningen, wo sie 1986 ihr Geschichtspropädeutikum erfolgreich abschloss. 1989 erwarb sie an der University of London (Queen Mary College) den Bachelor of Arts in Politikwissenschaften. Im Juli 1991 erlangte die Prinzessin an der University of California in Berkeley (USA) ihren Master of Journalism.

Ehe und Familie

Prinzessin Laurentien schloss am 17. Mai 2001 in Den Haag die Ehe mit Prinz Constantijn. Die kirchliche Trauung fand am 19. Mai 2001 in der St. Jacobskerk in Den Haag statt.

Prinzessin Laurentien und Prinz Constantijn haben drei Kinder. Am 8. Juni 2002 wurde Tochter Eloise geboren, am 21. März 2004 Sohn Claus-Casimir und am 3. Juni 2006 eine zweite Tochter, Leonore. Die Familie lebt in Den Haag.

Tätigkeiten und Funktionen

Neben ihren Aktivitäten als Mitglied des Königshauses geht Prinzessin Laurentien verschiedenen beruflichen Tätigkeiten nach.
 
Seit 2001 macht sie sich für die Förderung der Alphabetisierung stark. Im Mai 2004 wurde auf ihre Initiative hin die Stiftung Lesen und Schreiben gegründet, die sich dafür einsetzt, Defizite in der Lese- und Schreibkompetenz zu verhüten bzw. abzubauen. 2009 wurde Prinzessin Laurentien zur Sonderbotschafterin der UNESCO für Alphabetisierung ernannt. In dieser Funktion setzt sie sich auch weltweit für die Bekämpfung des funktionalen Analphabetismus ein. Am 1. Februar 2011 wurde die Prinzessin zur Vorsitzenden der Gruppe hochrangiger Sachverständiger der EU für Schriftsprachkompetenz ernannt, die 2012 ihren Abschlussbericht vorlegte. Im November 2017 legte Prinzessin Laurentien ihr Amt als Ehrenpräsidentin der Stiftung Lesen und Schreiben nieder. Die Prinzessin bleibt jedoch, sowohl in den Niederlanden als auch im internationalen Kontext als UNESCO-Sonderbotschafterin, eng in den Kampf gegen funktionalen Analphabetismus eingebunden.

Auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit und des Naturschutzes ist Prinzessin Laurentien unter anderem im Rahmen der Missing Chapter Foundation aktiv. Diese von ihr 2009 gegründete Stiftung zielt darauf ab, Kindern die Möglichkeit zu geben, einen Beitrag zur Entwicklung zukunftssicherer Lösungen für gesellschaftliche Fragen zu leisten. Die Stiftung regt Entscheidungsträger dazu an, die Sicht von Kindern und Jugendlichen bei ihren Entscheidungen zu berücksichtigen. 2014 wurde die Initiative »Kinderrat« ins Leben gerufen, in deren Rahmen Kinder bestehende strategische Dilemmas von Unternehmen, gesellschaftlichen Organisationen und Behörden (Gemeindeverwaltungen und Ministerien) untersuchen. Auf der Grundlage solcher Untersuchungen und von Gesprächen mit Vertretern der Leitung oder Geschäftsführung macht ein Kinderrat Vorschläge für ein Umdenken oder mögliche Lösungen.

2009 veröffentlichte Prinzessin Laurentien den ersten Band einer Kinderbuchreihe, »Mr Finney«, die die Themen Nachhaltigkeit und Klimawandel aufgreift. Der zweite Band erschien im Februar 2011, der dritte im November 2013. Darüber hinaus schrieb die Prinzessin noch weitere Bücher, darunter »De Sprookjessprokkelaar« zusammen mit Paul van Loon (2014) sowie »Nog Lang en Gelukkig« zusammen mit Jeroen Smit (2016).

Seit Ende 2012 ist Prinzessin Laurentien außerdem Präsidentin von Fauna & Flora International (FFI), einer internationalen Naturschutzorganisation, die sich für den weltweiten Schutz bedrohter Tierarten und Ökosysteme einsetzt. Die Prinzessin war bereits seit 2003 bei FFI aktiv, zunächst als Mitglied des Exekutivausschusses und später als Vizepräsidentin. Darüber hinaus ist Prinzessin Laurentien als Fellow bei der European Climate Foundation, als Mitglied des Aufsichtsrats der Oceano Azul Foundation und als Sonderberaterin der Initiative »Rewilding Europe« tätig.

2017 gründeten Prinzessin Laurentien und Prinz Constantijn die gemeinnützige Number 5 Foundation. In diesem Rahmen entwickeln sie Initiativen für soziale Innovationen, die Antworten auf gesellschaftliche Fragen bieten sollen.

Von 1996 bis 2003 arbeitete Prinzessin Laurentien in verschiedenen internationalen Funktionen im Kommunikationsbereich, u. a. bei Weber Shandwick und Edelman PR Worldwide. Danach machte sie sich als Kommunikationsberaterin selbständig und arbeitete etwa mit dem WWF und Estée Lauder zusammen.

Ehrenämter

Prinzessin Laurentien bekleidet eine Reihe von Ehrenämtern:

  • Schirmherrin der Vereinigung für barrierefreies Lesen (vormals: Vereinigung für Menschen mit Lesebehinderung/NLBB)
  • Schirmherrin des Sprachvereins Genootschap Onze Taal
  • Schirmherrin des Kompetenzzentrums zur Förderung der Studienmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung
  • Ehrenvorsitzende des Verbandes öffentlicher Bibliotheken
  • Präsidentin von Fauna & Flora International
  • Präsidentin der Europäischen Kulturstiftung