Seine Königliche Hoheit Prinz Friso

Im Namen der Königlichen Familie teilt das Informationsamt der niederländischen Regierung mit: Seine Königliche Hoheit Prinz Friso ist heute nach London geflogen worden, wo er seit vielen Jahren lebt.

Aufgrund von Expertenempfehlungen hat man beschlossen, Prinz Friso in das Wellington Hospital zu verlegen. Dort kann er in seinem jetzigen Zustand optimal versorgt werden. London bietet auch mit Blick auf die Kinder des Prinzen die besten Voraussetzungen für Kontinuität und Stabilität.

Damit beginnt für die Königliche Familie und insbesondere die Familie von Prinz Friso eine lange und intensive Zeit, in der man versuchen wird, den Rehabilitationsprozess in Gang zu setzen. Die Familie Seiner Königlichen Hoheit Prinz Friso muss lernen, mit der neuen Situation umzugehen und ihr Leben darauf einzurichten. Das erfordert jetzt ihre ganze Aufmerksamkeit. Sie bittet daher die Medien, ihre Privatsphäre in diesem Sinne auch weiterhin zu respektieren. Die Königliche Familie weiß die von den Medien bisher geübte Zurückhaltung sehr zu schätzen.

Prinzessin Mabel möchte noch einmal ihre Dankbarkeit für den vielfältigen Zuspruch und alle Bekundungen des Mitgefühls zum Ausdruck bringen: "Die warmherzige Anteilnahme, die mir in den vergangenen Tagen entgegengebracht wurde, hat mir Halt und Kraft gegeben. Mein Dank dafür ist groß."
Ihre Majestät die Königin, Prinzessin Mabel und ihre Kinder sind mittlerweile aus Lech nach London abgereist.