Staatsbesuch in Estland - Programm

Seine Majestät König Willem-Alexander und Ihre Majestät Königin Máxima* statten am Dienstag, dem 12. Juni, und Mittwoch, dem 13. Juni 2018, auf Einladung von Präsidentin Kersti Kaljulaid der Republik Estland einen Staatsbesuch ab. Begleitet werden sie von Außenminister Stef Blok.

Der Staatsbesuch in Estland schließt sich an den Staatsbesuch in der Republik Lettland (11. und 12. Juni) an und geht dem Staatsbesuch in der Republik Litauen (13. und 15. Juni) voraus.
Die Besuche stehen im Zeichen der langen und engen historisch gewachsenen Bande der Niederlande mit Lettland, Estland und Litauen. Die Beziehungen reichen bis ins 14. Jahrhundert zurück. Das heutige Verhältnis kennzeichnet sich durch eine starke Partnerschaft für Frieden, Sicherheit und Wohlstand, vor allem im Rahmen der Europäischen Union und der NATO.

Zeitgleich mit den Staatsbesuchen finden Wirtschaftsprogramme statt mit dem Ziel, das vorhandene Potential für eine wirtschaftliche Zusammenarbeit besser zu nutzen. In Estland stehen die Themen (digitale) Innovation in der Landwirtschaft sowie digitale Gesellschaft, Privatsphäre und Cybersicherheit im Mittelpunkt. Die Ministerin für Landwirtschaft, Natur und Lebensmittelqualität, Carola Schouten, und der Staatssekretär für Inneres und Königreichsbeziehungen, Raymond Knops, nehmen an den Veranstaltungen zu diesen Themenschwerpunkten teil.

Die Staatsbesuche finden in dem Jahr statt, in dem Lettland und Estland 100 Jahre Unabhängigkeit und Litauen 100 Jahre wiedergewonnene Unabhängigkeit feiern. Im Verlauf der drei Staatsbesuche wird der Begehung der Unabhängigkeit und ihrer Bedeutung für die drei Länder gedacht.

Dienstag, 12. Juni

Der Staatsbesuch beginnt in Tallinn mit einer Begrüßungszeremonie im Präsidentenpalais im Park von Kadriorg. Nach einem Treffen mit Präsidentin Kaljulaid pflanzt das Königspaar als greifbare Erinnerung an das Gedenkjahr eine Eiche im Park. Im Anschluss an die Kranzniederlegung am Grabmal für die Gefallenen treffen der König und die Königin Ministerpräsident Jüri Ratas im Stenbock-Haus. Anschließend besuchen sie das Parlamentsgebäude und kommen mit Parlamentspräsident Eiki Nestor zu einem Gespräch zusammen. Zum Abschluss des ersten Tages findet ein Staatsbankett in Schloss Keila-Joa statt.

Mittwoch, 13. Juni

Der zweite Tag beginnt mit einem Programm zu den Themen digitale Gesellschaft, Privatsphäre und Cybersicherheit im e-Estonia-Showroom. Estland verfügt über viel Know-how und Erfahrung auf dem Gebiet der Digitalisierung. Im Rahmen des Besuchs finden Vorführungen unter anderem zum Einsatz der digitalen Unterschrift, dem Schutz der digitalen Identität und zur Internetwahl statt. Dabei sind außer dem Königspaar auch Minister Blok, Ministerin Schouten und Staatssekretär Knops anwesend. Danach steht ein Gespräch mit dem Direktor des NATO Cooperative Cyber Defence Centre of Excellence (CCDCOE) auf dem Programm. Diese in Tallinn angesiedelte internationale Militärorganisation befasst sich mit den Themen Technologie, Strategie, Operationen und Rechtsvorschriften.

Nach einem kurzen Spaziergang durch die historische Innenstadt von Tallinn gemeinsam mit Präsidentin Kaljulaid nimmt das Königspaar an einer Veranstaltung zum Thema Agro-Innovation teil. Ziel der Veranstaltung ist die Begründung einer dauerhaften Zusammenarbeit auf dem Gebiet der (digitalen) Innovation und die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen in der Landwirtschaft. Ministerin Schouten unterzeichnet ein Memorandum of Understanding über die dauerhafte bilaterale Zusammenarbeit zwischen Behörden auf dem Gebiet der (digitalen) Innovation in der Landwirtschaft.

Im Anschluss an den Empfang für die niederländische Gemeinde begibt sich das Königspaar ins Kunstmuseum Kumu. Dort besucht es die Übersichtsausstellung des estnischen Malers Michel Sittow. Die Ausstellung mit dem Titel »Michel Sittow: Estnischer Maler an europäischen Höfen der Renaissance«, die im Zuge der Feierlichkeiten zum 100jährigen Bestehen Estlands organisiert wurde, enthält auch zwei Objekte aus niederländischen Sammlungen, darunter der des Museums Mauritshuis. Mit einer Abschiedszeremonie im Präsidentenpalais geht der Staatsbesuch in Estland zu Ende. Das Königspaar reist weiter nach Vilnius zum Staatsbesuch in Litauen.

* Im Zusammenhang mit dem Tod ihrer Schwester Inés Zorreguieta wird Königin Máxima König Willem-Alexander nicht bei den Staatsbesuchen in Lettland, Estland und Litauen begleiten.