Staatsbesuch in Lettland - Programm

Seine Majestät König Willem-Alexander und Ihre Majestät Königin Máxima* statten am Montag, dem 11. und Dienstag, dem 12. Juni 2018, auf Einladung von Staatspräsident Raimonds Vējonis der Republik Lettland einen Staatsbesuch ab. Begleitet werden sie von Außenminister Stef Blok.

Nach dem Staatsbesuch in Lettland besucht das Königspaar die Republik Estland (12. und 13. Juni) und die Republik Litauen (13. und 15. Juni).

Die Besuche stehen im Zeichen der langen und engen historisch gewachsenen Bande der Niederlande mit Lettland, Estland und Litauen. Die Beziehungen reichen bis ins 14. Jahrhundert zurück, wobei die intensivsten Handelsbeziehungen im 17., dem sog. Goldenen Jahrhundert der Niederlande, unterhalten wurden. Das heutige Verhältnis kennzeichnet sich durch eine starke Partnerschaft für Frieden, Freiheit und Wohlstand, vor allem im Rahmen der Europäischen Union und der NATO.

Parallel zu den Staatsbesuchen finden Wirtschaftsprogramme statt mit dem Ziel, das vorhandene Potential für eine wirtschaftliche Zusammenarbeit besser zu nutzen. In Lettland liegt der Fokus auf dem Thema Transport und Logistik (u. a. Smart Mobility).

Die Staatsbesuche finden in dem Jahr statt, in dem Lettland und Estland 100 Jahre Unabhängigkeit und Litauen 100. Jahre wiedergewonnene Unabhängigkeit feiern. Im Verlauf der drei Staatsbesuche wird der Begehung der Unabhängigkeit und ihrer Bedeutung für die drei Länder gedacht.

Montag, 11. Juni

Der Staatsbesuch in Lettland beginnt mit einer Begrüßungszeremonie im Rigaer Schloss. Nach einem Gespräch mit Staatspräsident Raimonds Vējonis legen König Willem-Alexander und Königin Máxima am Freiheitsdenkmal ein Blumengesteck nieder. Außerdem stehen Gespräche mit dem Ministerpräsidenten, Māris Kučinskis, und der Parlamentspräsidentin, Ināra Mūrniece, auf dem Programm. Bei einem kurzen Stadtrundgang geht es auch um die gemeinsame Geschichte, darunter die Zeit, als Riga eine Hansestadt war und intensive Handelsbeziehungen mit den Niederlanden unterhielt.

Anlässlich des Gedenkjahrs überreichen König Willem-Alexander und Königin Máxima Präsident Vējonis in der Nationalbibliothek das Buch »Rijks, Masters of the Golden Age«. Das von dem Designer Marcel Wanders gestaltete Buch enthält verschiedene Meisterwerke aus dem Goldenen Jahrhundert der Niederlande aus der Sammlung des Rijksmuseums. Die Überreichung eines Buchs ist fester Programmpunkt bei offiziellen Besuchen in Lettland im Jahr 2018. Ende des Jahres werden alle als Gastgeschenk erhaltenen Bücher in einer Ausstellung präsentiert; anschließend können sie ausgeliehen werden. Als nächstes besuchen das Königspaar und Präsident Vējonis die Sonderausstellung »In Rembrandts Schatten« mit Stichen niederländischer Zeitgenossen Rembrandts aus der eigenen Sammlung der Bibliothek.

Am späten Nachmittag wohnt das Königspaar dem Abschluss des Seminars »Get Connected!« in der Hauptgeschäftsstelle der Rigaer Hafenbetriebe bei. Das Seminar bietet niederländischen und lettischen Behörden, Kompetenzzentren und Unternehmen, darunter der Rotterdamer Hafen und die Netzwerkorganisation Connekt, Gelegenheit für einen Wissensaustausch über Innovationen im Bereich Transport und Logistik und zur Präsentation nachhaltiger Konzepte.

Der Tag endet mit einem Staatsbankett im Rigaer Schloss.

Dienstag, 12. Juni

Am Vormittag besuchen König Willem-Alexander und Königin Máxima die Sonderausstellung »Das lettische Jahrhundert« im Nationalen Geschichtsmuseum. Die Ausstellung, zusammengestellt aus Beiträgen von 68 lettischen Museen, illustriert die vergangenen 100 Jahre der lettischen Geschichte.

Der Staatsbesuch endet mit einem Empfang für die niederländische Gemeinde im Haus der Großen Gilde. Im Gildegebäude der deutschen Kaufleute aus dem 14. Jahrhundert sind Verweise auf die niederländischen Hansestädte zu finden. Anschließend fährt das Königspaar nach Tallinn in Estland weiter, wo es ebenfalls zu einem Staatsbesuch erwartet wird.

</

* Im Zusammenhang mit dem Tod ihrer Schwester Inés Zorreguieta wird Königin Máxima König Willem-Alexander nicht bei den Staatsbesuchen in Lettland, Estland und Litauen begleiten.