Königspaar besucht Großbritannien – Programm

Seine Majestät König Willem-Alexander und Ihre Majestät Königin Máxima statten auf Einladung Ihrer Majestät Königin Elisabeth II. am 23. und 24. Oktober dem Vereinigten Königreich einen Staatsbesuch ab. Das Königspaar wird von Außenminister Stef Blok begleitet. 

Der Staatsbesuch dient der neuerlichen Bekräftigung der ausgezeichneten Beziehungen zwischen den Niederlanden und Großbritannien, die als »North Sea Neighbours« in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft durch gemeinsame Werte miteinander verbunden waren und sind. Im Mittelpunkt des Besuchs stehen die gesellschaftlichen Herausforderungen, mit denen sich beide Länder konfrontiert sehen, wie auch die Themen Frieden und Freiheit (einschließlich militärische Zusammenarbeit) sowie Wirtschaft und Innovation. 

Dienstag, 23. Oktober

Der Staatsbesuch beginnt mit einem Treffen mit dem Prinzen von Wales und der Herzogin von Cornwall in der niederländischen Residenz. Anschließend findet auf dem Paradeplatz Horse Guards Parade eine Zeremonie statt, mit der Königin Elisabeth II. den König und die Königin willkommen heißt. 

Nach einem Mittagessen im Buckingham-Palast besichtigt das Königspaar eine Sonderausstellung in der Picture Gallery, die Objekte aus der Royal Collection mit Bezug zu den Niederlanden zeigt. Anschließend legt es einen Kranz am Grabmal des unbekannten Soldaten in der Westminster Abbey nieder. Ein kurzer Rundgang durch die Kirche führt vorbei an den Grabstätten von König Wilhelm III., Statthalter der Niederlande, und seiner britischen Gemahlin Königin Maria II. 

Anschließend hält der König eine Rede im britischen Parlament, woraufhin sich das Königspaar kurz mit einigen Abgeordneten unterhält. Im Anschluss daran treffen der König und die Königin den Prinzen von Wales und die Herzogin von Cornwall zum Tee in Clarence House. Hiernach steht ein Gespräch mit Oppositionsführer Jeremy Corbyn auf dem Programm. 

Ein Staatsbankett im Buckingham-Palast bildet den Abschluss des ersten Tages.

Noch vor Beginn des Staatsbesuchs trifft das Königspaar am Dienstagmorgen mit einigen Niederländern zusammen, die in Großbritannien leben. Bei den Gesprächen in der niederländischen Residenz wird es vor allem um Themen gehen, die die engen Beziehungen zwischen beiden Ländern derzeit prägen. So sprechen der König und die Königin mit Unternehmern, Akademikern, Vertretern der Kreativwirtschaft, Ehrenamtlichen der niederländischen Gemeinschaft und mit Landsleuten, die sich Sorgen wegen des Brexit und seiner Folgen machen.  

Mittwoch, 24. Oktober

Der zweite Tag des Staatsbesuchs steht zunächst im Zeichen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit und der führenden Stellung beider Länder im Bereich Innovation. Nach einem Frühstück mit dem Bürgermeister der City of London, Charles Bowman, werden dem König und der Königin einige kommerzielle Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen vorgestellt, die von britischen und niederländischen Unternehmen und Wissenseinrichtungen entwickelt wurden. Thematisch geht es dabei um künstliche Intelligenz, nachhaltige Produktion, moderne Mobilität und den demographischen Wandel. Minister Blok und der britische Minister für Investitionen, Graham Stuart, halten beide eine Rede. Auch der Graf und die Gräfin von Wessex nehmen an dem Frühstück und der bilateralen Veranstaltung zum Thema Innovation teil. 

Anschließend steht die enge Kooperation zwischen dem Vereinigten Königreich und den Niederlanden auf dem Gebiet des Friedens und der Sicherheit auf dem Programm. Zu Ehren des 45-jährigen Bestehens der britisch-niederländischen Militäreinheit UK/NL Amphibious Force absolvieren beide Marineinfanteriekorps eine gemeinsame Vorführung auf der Themse. Danach spricht das Königspaar zusammen mit dem Herzog von Kent und dem Grafen und der Gräfin von Wessex auf dem niederländischen Patrouillenboot Zr. Ms. Zeeland mit Veteranen und Soldaten über die Inhalte der Zusammenarbeit. 

Bei einem Besuch im Londoner Stadtteil Brixton liegt der Schwerpunkt auf gemeinsamen gesellschaftlichen Herausforderungen wie Integration, Sicherheit und dem Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft. Das Projekt Pop Brixton fördert Beschäftigung, Ausbildung und unternehmerisches Handeln vor Ort, indem es Unternehmensgründern und sozialen Projekten Chancen bietet. Die teilnehmenden Unternehmen investieren mindestens eine Stunde pro Woche, um mit ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten lokale Aktivitäten zu unterstützen. Die Kooperation mit Schulen, Wohltätigkeitseinrichtungen und gesellschaftlichen Organisationen schafft einen breiten Zusammenhalt unter den Bewohnern. Das Königspaar besucht Pop Brixton gemeinsam mit dem Grafen und der Gräfin von Wessex. 

Im Anschluss empfängt Premierministerin Theresa May den König und die Königin zu einem Mittagessen in ihrem Amtssitz in Downing Street 10. Der Staatsbesuch endet mit der Verabschiedung durch Königin Elisabeth II. im Buckingham-Palast.