Traditionen

Königliche Hochzeiten gehen oft mit militärischem Zeremoniell einher, der Bräutigam gibt sein Jawort gegebenenfalls in Uniform. Heiratet der Thronfolger bzw. die Thronfolgerin, werden 21 Salutschüsse abgefeuert.

Der Ehepartner bzw. die Ehepartnerin erhält am Tag der Eheschließung den persönlichen Titel »Prinz der Niederlande« bzw. »Prinzessin der Niederlande«. Andere Frauen, die in das Königshaus einheiraten, erhalten den Titel und den Familiennamen ihres Mannes, sie werden durch die Eheschließung aber nicht in den Adelsstand erhoben.

Geschichte

Bis ins 20. Jahrhundert vermählten sich die Mitglieder des Königshauses vorzugsweise mit Vertretern anderer Fürstenhäuser. Hieraus ergab sich die Möglichkeit, das eigene Hoheitsgebiet im Zuge der Weitervererbung zu vergrößern oder gar den Thron in einem anderen Land zu besteigen. Die dynastischen, staatsrechtlichen und privatrechtlichen Folgen der Heirat wurden in einem Vertrag zwischen den beteiligten Fürstenhäusern niedergelegt. Heute werden Ehen mit Ehevertrag geschlossen.