Ebenso wie Schloss Huis ten Bosch und Palais Noordeinde in Den Haag befindet sich der Königliche Palast in Amsterdam in Staatseigentum und ist dem König durch Gesetz zur Nutzung überlassen. Als einziges der drei Gebäude ist er für die Öffentlichkeit zugänglich.

Der Königliche Palast in Amsterdam.

Eine jährlich wechselnde Sommerausstellung illustriert die reiche Geschichte dieses Baudenkmals aus dem 17. Jahrhundert. Jeweils im Herbst werden im Rahmen der Verleihung des Königlichen Preises für freie Malerei Werke junger Maler ausgestellt.

Besichtigung

Der Königliche Palast in Amsterdam ist einen Großteil des Jahres für Besucher zugänglich. Die Öffnungszeiten sind auf der offiziellen Website des Palasts zu finden.